/

 

 

HISTORIE
FAST 100 JAHRE FIRMENTRADITION IN SARTUP

Alles fing 1920 mit Richard Böttcher in der Schleswiger Straße 57 in Satrup an…

Er gründete das Geschäft. Von ihm haben Mathilde und Herbert Krause (Großeltern von Britta Marquardsen-Dorn) den Betrieb 1959 übernommen und zu dem Schmuck- und Uhrmacherbereich kam die Augenoptik dazu.

1962 gab es die erste Vergrößerung mit dem Umzug in die Flensburger Straße 21. Monika Marquardsen (Mutter von Britta Marquardsen-Dorn)) übernahm 1983 das Geschäft von ihren Eltern. Lothar Marquardsen (Vater von Britta Marquardsen-Dorn) hat das Geschäftshaus in der Glücksburger Straße 9 im Jahr 1979 gebaut.

Anfang der Achtziger Jahre führten Monika und Lothar Marquardsen das Unternehmen weiter und mit dem neuen Geschäftshaus entstanden die neuen Bereiche Hörgeräteakustik und Foto.

1993 wurde die Ladenfläche auf 100qm und im Dezember 2006 auf über 300qm Geschäftsfläche erweitert.

2005 hat Britta Marquardsen-Dorn, ausgebildet als Augenoptik-Meisterin, staatlich anerkannte Optometristin, Hörgeräte-Akustikmeisterin und Heilpraktikerin, den Betrieb von Ihren Eltern übernommen und um die Geschäftsfelder Kontaktlinsen und Naturheilkunde erweitert.

Seit Juli 2008 ist der Betrieb im Bereich Hörgeräteakustik zertifiziert nach: DIN EN ISO 13485

Im September 2016 begann ein weiterer Umbau und seither haben wir alles unter einem Dach. Es wurde der Bereich Mode mit in das
Geschäftshaus in der Glücksburger Str. 9 integriert. Wo findet man schon so viel schönes unter einem Dach. Auf knapp 400 qm Wohlfühlfläche sind wir für Sie da.

Und über dem Geschäft leuchtet seither ein funkelnder Diamant über einem großen "M".Der bekannte Steel Artist und Werner Original Andi Feldmann aus Ulsnis hat das "M" mit dem Diamanten mit entworfen und gebaut.